“Ihr seid sicher Topp eins bei der Beteiligung der Mitglieder an der Jahreshauptversammlung”
… so begann Bürgermeister Peter Hopfstock sein Grußwort.
Er war angetan von der Kulisse. 80 stimmberechtigte von 165 Mitgliedern der Volkswandergruppe
Tarp waren in den Landgasthof gekommen, um sich informieren zu lassen, einen Imbiss zu
nehmen und die Weichen für die Zukunft zu stellen. „Wir haben ganz treue und engagierte
Mitglieder“, stellte der Vorsitzende Claus-Hermann Hansen unter dem Beifall aller fest.
„Einen Verein mit solcher weitreichenden Ausstrahlung unterstützen wir gerne“, erklärten
Peter Hopfstock und der Schulverbandsvorsteher Dr. Hans-Werner Johannsen. Die Gemeinde
schaffe neue Wanderwege beispielsweise im Neubaugebiet Schellenpark. Auch sei der „Alte
Kirchenweg“ wieder hergerichtet. Dies ist ein alter Naturweg für Kirchgänger, die früher von
Keelbek nach Eggebek zur Kirche gingen und der durch verschiedene Maßnahmen zerstört
worden war. Der Schulverbandsvorsteher war begeistert, wie sauber die Volkswanderer nach
ihren zwei Mal im Jahr durchgeführten Veranstaltungen die in der Schule bereit gestellten
Räume immer verlassen. „Kein Hausmeister beschwert sich, es klappt einfach super, wir
helfen auch weiterhin“, so Dr. Johannsen.
Die zwei Wanderveranstaltungen hätten in 2015 unter keinem guten Stern gestanden. „Im Juli
erwischten wir den heißesten Sommertag, im Herbst den schlechtesten Herbst-Wetter-Tag“,
erklärte Claus-Hermann Hansen. Trotzdem hätten 388 bzw. 480 Wanderfreunde die schönen
Pfade im Treenetal und im Ort durchschritten. Wenn dann noch die 450 Startkartenkäufer für
die beiden „Permanenten Wanderwege“ dazu gezählt würden, „dann ist das schon ganz
ordentlich“, so Hansen. Er bedankte sich ausdrücklich bei den jeweils mehr als 50 Helfern
und Kuchenvorbeibringern. „Die Torten sind landesweit beliebt und bekannt“. Besonders
erwähnenswert sei, dass auch Flüchtlinge gerne und gut eingebunden waren. Ab sofort sei die
neue Homepage www.volkswandergruppe-tarp.de geschaltet und werde regelmäßig gepflegt.
Die Mitgliedszahl habe um acht auf 165 zugenommen. Dies sei sicher auch den vom Ehepaar
Barbara und Olav Cmok super organisierten und regelmäßig ausgebuchten Ausflugsfahrten zu
verdanken.
Dass sich in der Volkswandergruppe Tarp einiges bewegt zeigt der Kalender. Zwei
Wanderveranstaltungen, Beteiligung an der Ferienpassaktion für Kinder, Mithilfe bei der
Gemeindereinigungsaktion, Teilnehmen am Helmut-Baack Pokalschießen und vier
Ausflugsfahrten, „da kommt immer was zusammen“, so der Vorsitzende. In diesem Jahr
können sich die Mitglieder auf die Landesgartenschau in Eutin (20. 5.), einer Wattwanderung
nach Südfall (16. 6.), eine Busreise nach Ostfriesland (7. bis 10. September) und eine Fahrt
ins Blaue (3. 12.) freuen. Die Kassenlage des Vereins ist bei Einnahmen und Ausgaben von
etwa 22 000 Euro gut, wie die Schatzmeisterin Birgitt Pioch erklärte.
Die anstehenden Wahlen brachten bis auf den Meldewart schnelle und einstimmige
Wiederwahlen. Bestätigt wurden Claus-Hermann Hansen als 1. Vorsitzender, Birgit Pioch als
Schatzmeisterin und Max Timm als 1. Wanderwart. Hans-Jürgen Weber wollte nach 25
Jahren Vorstandsarbeit nicht weiter Meldewart sein. Nachdem es so schien, als könnte dieser
Posten nicht besetzt werden, erklärte Hans-Wilhelm Haar seine Bereitschaft, was zu einem
Jubelsturm führte.
 
(Peter Mai, Kreisredaktion sh:z)

JHV_2016

Foto v. l.: Der neue Meldewart Hans-Wilhelm Haar, nach 25 Jahren Vorstandsarbeit ausgeschieden Hans-Jürgen Weber, Schatzmeisterin Birgitt Pioch, 1. Wanderwart Max Timm und der Vorsitzende Claus-Hermann Hansen.